Dresden. Die Dresdner Polizei ermittelt wegen versuchten räuberischen Diebstahls gegen einen 35-Jährigen, sowie Diebstahls von Navigationsgeräten.

Ladendetektiv nach Diebstahl verletzt. Die Dresdner Polizei ermittelt wegen versuchten räuberischen Diebstahls gegen einen 35-Jährigen.

Ein Ladendetektiv bemerkte den Mann am Montagnachmittag, wie er Lebensmittel in einem Markt an der Alaunstraße entwendete. Anschließend folgte er ihm mit einem Kollegen (47) und sie stellten ihn am Albertplatz. Der 35-jährige Deutsche schlug nach dem 47-Jährigen und verletzte ihn leicht. Alarmierte Polizeibeamte fanden offenbar gestohlene Waren im Wert von rund zehn Euro bei dem Tatverdächtigen.

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen Multimediasysteme aus zwei VW Transportern gestohlen.

Auf der Eilenburger Straße und der Rosa-Menzer-Straße drangen sie auf unbekannte Weise jeweils in die Autos ein und bauten die Geräte aus. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich insgesamt auf rund 6.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist bislang unbekannt.

Quelle: Polizei Dresden